28.06.2017

Kreishauptversammlung mit Neuwahlen

Der neue Vorstand

CSA im Einsatz für soziale Gerechtigkeit!

Vortrag, Neuwahlen und Ehrungen bei der Versammlung der Landkreis-CSA

Am 23. Mai 2017 fand die Kreishauptversammlung der CSA im Gasthaus Moosburner auf dem Bogenberg statt. Auf der umfangreichen Tagesordnung standen auch Neuwahlen und Ehrungen sowie ein Referat von MdB Alois Rainer.

„Stolz dürfen wir darauf sein, dass unser nun schon seit Jahrzehnten bestehender CSA-Kreisverband Straubing-Bogen mit seinen 130 Mitgliedern der zweitgrößte in Niederbayern ist und dass darunter sogar 23 Prozent Frauen und viele junge Mitglieder sind“, leitete der CSA-Kreisvorsitzende Georg Schwarzfischer-Engel seine Ausführungen ein. Immer wieder lege man die Finger in offene gesellschaftspolitische Wunden, scheue Auseinandersetzungen nicht und betätige sich als Triebfeder für die Zukunft anpackende Themen. „Als in die CSU integrierte Arbeitnehmervertretung bleibt eine humane und gerechte Gestaltung unseres Sozialstaates der Kernpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements“. Große Sorgen bereiteten nach wie vor der Fachkräftemangel, die zunehmende Digitalisierung, die drohende Altersarmut und der Rückgang des Rentenniveaus.

In ihrer historischen Verantwortung zur historischen Soziallehre als Fundament der Demokratie müsse die CSA aktiv werden, jetzige Missstände ändern und genauso die soziale Weiterentwicklung für die künftige Landes- und Bundespolitik fordern, fuhr Schwarzfischer-Engel fort und prangerte Zeitarbeitsverträge an. Nachdrücklich fordere man bei Leiharbeit- und Werkverträgen gleichen Lohn und gleiche Arbeitsbedingungen für gleiche Arbeit. Der zurzeit bei 8,84 Euro liegende Mindestlohn verlange eine Nachbesserung, damit die Empfänger dieses Betrages nicht in die dadurch vorprogrammierte Altersarmut abrutschten. „Unsere engagierte CSA-Mitarbeit ist also unverzichtbar jetzt und zukünftig in der Gestaltung von Arbeitnehmer- und Familiensozialpolitik gefragt“, schloss der Vorsitzende.

CSA als „soziales Gewissen“

Nachdem der JU-Kreisvorsitzende Andreas Aichinger ein Grußwort gesprochen hatte, wandte sich MdB Alois Rainer an die Anwesenden und informierte über Eckpunkte der von der CSU geplanten Steuerreform. Er hob auch die Arbeit der CSA als „soziales Gewissen der CSU“ hervor.

 

In Anschluss fanden die Neuwahlen statt. (Auf dem oberen Foto die neu gewählte und zum Teil neu besetzte Vorstandschaft: Elke Häusler, Georg Schwarzfischer-Engel, Christina Huber, Astrid Wargitsch und Wahlleiter MdB Alois Rainer (sitzend von links) sowie Sebastian Riesner, Joachim Henle und Wolfgang Simmel (stehend))

 

Als Freude bezeichneten es Alois Rainer und Georg Schwarzfischer-Engel, einigen Mitgliedern Ehrenurkunden für ihre langjährige Treue zum Verband überreichen zu können. Geehrt wurden für 30 Jahre: Margit Brückl (Ascha) und Günther Roskosch (Ascha), für 50 Jahre Fritz Zimmer (Mallersdorf-Pfaffenberg) und für 55 Jahre Hans Hofmann (Bogen).